Neue heiße Roller von BERG – 4 Farbvarianten und drei coole Add-ons

von Daniela Dietz
262 Aufrufe
Roller Scooter Berg Testfahren

Wenn der Weg in Kindergarten oder Schule zu kurz fürs Fahrrad und gefühlt zu lang zum Laufen ist, kommt bei vielen Kindern ein Roller zum Einsatz. Bei uns in der Grundschule jedenfalls hat der Förderverein keine Fahrradständer installieren müssen, sondern Rollerständer! Fast jedes Kind hat seinen eigenen und düst damit von A nach B. Auch bei Besorgungen kann ein Scooter dem Nachwuchs ermöglichen, Schritt zu halten und das Nörgeln auf ein Minimum zu begrenzen.

Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir als Neuheit von BERG richtig coole Roller im Angebot haben. Genau wie die Gokarts sind diese Roller nicht irgendeine Billigproduktion, sondern wertig, schick und besonders stabil. Wir stellen sie Euch im Folgenden etwas genauer vor.

Roller Scooter Berg Testfahren
Vier coole Farben, leuchtende Räder und changierender Unterbau: Stylischer lässt sich kaum rollern.

Schicke Scooter mit edlem Design

Ich meine, schaut Euch bitte diese Farben an! Jeder Roller hat eine dominierende Farbe und zwar entweder Lime, Blue, Mint oder Red und dann für die Akzente jeweils eine der anderen drei Farben plus Schwarz. Der Hammer sind die Lichteffekte, doch dazu gleich mehr.

Stabil, schick, aber vor allem: sicher und handlich

Klar freue ich mich, wenn mein Kind stylisch unterwegs ist. Aber Hand aufs Herz, wichtiger ist doch immer die Sicherheit. Und die kommt bei den BERG Nexo Rollern nicht zu kurz. Da wäre die zusätzliche Stabilität, die die insgesamt drei Räder mit sich bringen – wodurch der Roller übrigens auch sehr gut alleine stehen kann und nicht als Stolperfalle quer auf dem Schulhof liegen muss.

Der Lenker ist mit einem Handgriff auf die drei Höhen 67, 75 und 83 cm einstellbar. Sowohl die Griffe als auch die Trittfläche haben eine rutschfeste Oberfläche. Die Fußbremse ist über dem Hinterrad und einfach zu bedienen. Sie ist ergonomisch zu erreichen und besonders verschleißfest konzipiert. Auf den extra breiten, abriebfesten und großen PU-Rädern mit hochwertigen Kugellagern lässt sich leichtgängig und geräuschlos umherflitzen.

Der Roller hat eine verstellbare Lenkersperre, so dass für jedes Alter und jede motorische Kompetenz entschieden werden kann, wie viel Spiel der Lenker haben darf. Je mehr er hat, desto leichter lassen sich Kurven nehmen, was aber erst sinnvoll ist, wenn das Kind ein gutes Gefühl für den Scooter hat. Wenn das noch nicht der Fall ist, kann ein Lenker mit viel Spiel eher für Instabilität sorgen. Auch in diesem Bereich wächst das Gerät also mit den Kompetenzen seines Fahrers, seiner Fahrerin.

Es empfiehlt sich übrigens immer die Nutzung eines Helmes, schon allein, damit sich die Kinder direkt dran gewöhnen und es dann später beim Fahrradfahren erst gar nicht diskutiert wird.

Roller Scooter Berg Testfahren
Coolness ja, Sicherheit sowieso. Auch für die Benutzer:innen – ohne Helm kommt nicht in die Tüte.

Wer kann den Nexo-Scooter nutzen?

Gedacht und konzipiert ist er für Kinder ab 2 Jahren. Durch die mitwachsenden Elemente und ein cooles Design, das auch größere Kids nicht für zu „baby“ halten, sind auch Kinder mit 12 Jahren und bis zu einem Gewicht von 50 kg noch richtig happy mit diesen Rollern. Der Nexo-Scooter lässt sich ganz leicht platzsparend zusammenklappen und kann dann bei seinem kleinen Gewicht von 3,5 kg vom Kind selbst gezogen oder getragen werden – oder eben von uns Eltern.

Die Add-ons: Erleuchtete Roller mit Magnetspiel

Aber was ich persönlich rattenscharf finde, ist die Illumination. Die Roller leuchten! Und zwar entweder die beiden Vorderreifen, die einfach durch die Bewegung zum Strahlen gebracht werden. Oder der Unterbau, der dann ein LED-Add-on braucht, das 12 verschiedene Licht- und Farbmuster mitbringt. Damit sehen die Scooter nicht nur extrem cool aus, sondern werden auch im Dunkeln leicht erkannt. Dieses LED-Add-on ist ziemlich schlau: Es funktioniert mit Batterien, die aber lange halten werden, denn nach 15 Sekunden der Untätigkeit schaltet sich das Licht automatisch aus.

Roller Scooter Berg Testfahren
Wie sehr man die Roller von BERG pimped, ist jedem selbst überlassen. Ob mit leuchtendem Unterbau, mit Magnetspiel und/oder mit leuchtenden Rädern.

Das dritte Add-on ist ein Magnetspiel, das wie das LED-Add-on an der Unterseite der Trittfläche befestigt wird. Die mitgelieferten Münzen können auf dem Weg verteilt werden und die Kinder müssen sie dann durch geschicktes Drüber-Navigieren einsammeln – denn durch den Magneten bleiben die Münzen unten am Roller haften.

Wie sind Eure Kids so drauf? Radfahrer? Gokartfahrerin? Oder wie attraktiv ist so ein Roller? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

Zum Thema passende Artikel

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Ihre Meinung interessiert uns ...x