Ratgeber: Ersatzteile für Gokarts mit XL-/XXL-Rahmen, BFR-3 oder E-Antrieb

von Alexandra Hess
Veröffentlicht am: Aktualisiert am: 2,3K Aufrufe
Startbereit: die großen XL-/XXL-Pedal-Gokarts von BERG.

Wer Ersatzteile für BERG Gokarts sucht, ist in der GOKARTWELT genau richtig. Unsere Experten kennen jede Schraube und wissen außerdem, wie einem zu hohen Verschleiß durch Pflege, Wartung und Fahrweise vorgebeugt werden kann. In diesem Blog nehmen wir uns einzelne Ersatzteile für Gokarts mit XL-/XXL-Rahmen vor. Wir geben hilfreiche Tipps, wie Du Dein BERG Gokart fit halten und seinen Wert langfristig erhalten kannst.

Warum Ersatzteile für Gokarts ein wichtiges Thema sind

Für manche mag die Riesenauswahl an Ersatzteilen für BERG Gokarts bei spielheld.de verblüffend sein, da die Gokarts und ihre Komponenten doch von so hoher Qualität sind. Tatsächlich ist die hohe Ersatzteilverfügbarkeit ein wichtiges Qualitätsmerkmal, denn BERG geht nicht von einer Benutzung über wenige Monate oder Jahre aus. BERG Gokarts – und insbesondere die großen XL-/XXL-Gokarts – wollen über viele Jahre Freude machen. Und da braucht es eben irgendwann auch mal Ersatzteile. Der normale Verschleiß durch Benutzung lässt grüßen.

Verschleißteile bei XL- und XXL-Gokarts

Reifen und Schlauch – damit es läuft

BERG Gokart Reifen - Slicks

Logisch: Reifen nutzen sich ab. Und wenn ein Nagel im Weg ist, ist der Reifen platt. Gut zu wissen: Die Reifenmischung ist auf Benutzung über viele Jahre ausgelegt und auch ein Loch bedeutet nicht das Aus. Ist der Reifen ansonsten noch intakt, musst Du nur einen neuen Schlauch einziehen. Fahrtüchtig ausgeliefert werden alle BERG Luftreifen nämlich ohne Schlauch. Welche Größe Du brauchst, steht auf dem Reifen und in der Bedienungsanleitung.

Anders sieht die Sache aus, wenn das Gokart mit zu wenig Luft gefahren wird. Hier kann der Reifen massiven Schaden nehmen, dadurch unrund laufen und sich von der Felge lösen. In diesem Fall hat der Reifen einen „mitbekommen“ und ein kompletter Austausch ist vonnöten.

TIPP: Dass der Reifen über die Zeit Luft verliert, ist normal. Der regelmäßige Check des Luftdrucks ist deshalb das A und O. Wie hoch dieser sein sollte, steht auf den Reifen selbst und sollte unbedingt Beachtung finden. Denn: Erstens wird durch zu geringen beziehungsweise zu hohen Druck der Reifen unterschiedlich abgenutzt und verschleißt deutlich schneller. Und zweitens wirkt sich falscher Reifendruck negativ auf das Fahr- und Bremsverhalten aus und birgt damit ein Sicherheitsrisiko.

Kugellager – gut geschmiert eine runde Sache

Ersatzteile: Kugellager für BERG Pedal-Gokarts

Dass die Reifen rund laufen, ist Aufgabe der Kugel- oder Wälzlagers: Sie ermöglichen die Fixierung der Achsen und gleichzeitig die Rotation der Räder. Kugellager sind Lager, bei denen zwischen einem Innen- und einem Außenring rollende Körper den Reibungswiderstand verringern. Wie genau das funktioniert, erläutert kindgerecht „Wissen macht Ah!“

Kugellager werden bei BERG Gokarts eingesetzt, bei Fahrrädern, bei Autos, bei Bus und Bahn – eben überall, wo’s rollen soll. Je nach Intensität der Benutzung verschleißen Kugellager schneller oder langsamer – nach zwei bis fünf Jahren. Je intensiver das Gokart gefahren wird und umso mehr Unwuchten es aufzufangen hat, desto schneller brauchen sich die Kugellager auf. Gleichzeitig kann auch fehlende Schmierung den Verschleiß verursachen. Also: regelmäßig Kugellager prüfen und eventuell schmieren.

Ketten – auf die richtige Spannung kommt es an

Durch das Treten der kleinen und großen FahrerInnen wird das Gokart über die Ketten angetrieben. Ihr richtiger Sitz ist also entscheidend für die perfekte Übersetzung von Tretkraft in Bewegung. Das BERG XXL-/XXL-Gokart verfügt über einen Antriebsmechanismus mit zwei Ketten, die Freilauf und Gangschaltung über die Nabe erst ermöglichen. Sie müssen regelmäßig – am besten alle 3 Monate – auf richtige Spannung und gute Schmierung überprüft werden.

Ist eine Kette zu eng gespannt, wird das Pedaltreten erschwert und Kette sowie Kettenrad nutzen sich deutlich schneller ab. Ist die Kette zu schwach gespannt, kann sich die Kette vom Kettenrad lösen oder das Kettengehäuse Schaden nehmen. „Optimal gespannt ist die Kette, wenn sie ein Spiel von einem halben Zahn des Kettenrads hat“, erläutert unser Gokart-Profi Stefan.

Wer lange Freude an den Ketten haben möchte, sollte also darauf achten, dass die Ketten stets gut gespannt sowie ausreichend geschmiert sind – und nicht zu vergessen: Sie sollten sauber und trocken sein. Sonst macht der Rost die Ketten kaputt.

Die Nabe – empfindlich bei scharfem Bremsen

Ersatzteile: BERG FBR-3-Nabe für XL-/XX-Pedal-Gokarts

Was ist die Nabe? Die Nabe ist quasi das Hirn der XL-/XXL-BFR beziehungsweise BFR-3 Gokarts. Sie ist zuständig für den Rücktritt, den Freilauf sowie bei BFR-3 Gokarts für die Schaltung. Der Verschleiß der Nabe ist nicht abhängig von den gefahrenen Kilometern, sondern eher von der Fahrweise. „Fahrten im permanenten Rallye-Modus“, erklärt Sven Eichhorn, Initiator der GOKARTWELT, „mag die Nabe nicht.“ Was er meint: Immer wieder bei voller Fahrt mit den Pedalen in die Eisen zu gehen, verträgt die Nabe nicht dauerhaft. Der Rücktritt ist nicht zum Abbremsen bei höheren Geschwindigkeiten gedacht. Wer dagegen genüsslich und vorausschauend fährt, hat lange Freude an der Nabe der XL-/XXL-Gokarts. Aber auch die Pflege spielt eine entscheidende Rolle: Feucht und dreckig mag es die Nabe gar nicht.

Bremsen mit der Handbremse und nicht dem Rücktritt schont die Nabe.
So ist es richtig: Wer überwiegend mit der Handbremse die Geschwindigkeit drosselt statt mit dem Rücktritt „in die Eisen“ zu gehen, schont die Nabe.

Wenn die BERG Gokart BFR-/BFR-3-Nabe nicht funktioniert

Hast Du Dein Gokart gerade erst aufgebaut und es treten sofort Probleme auf, solltest Du Deine Montage überprüfen. Auf die richtige Einstellung kommt es an – insbesondere bei der Gangschaltung.

Hinweise auf eine kaputte Nabe sind:

  • Das Gokart blockiert ruckartig.
  • Die Räder drehen sich nicht mehr.
  • Die Pedale drehen sich mit Rädern.
  • Die Schaltung funktioniert nicht.

Um den frühzeitigen Kauf von Ersatzteilen zu vermeiden, empfiehlt es sich, halbjährlich den Antriebsmechanismus mit Lager, Ketten, Nabe, Kettenrädern und Achsen auf ihre korrekte Funktion hin zu überprüfen. Gerne unterstützen wir Dich bei Wartung und Reparatur – mit Expertentipps und sofort lieferbaren Ersatzteilen. Oder Du kommst bei uns in Romrod vorbei – und unser „Schrauber“ Stefan macht Dein Gokart wieder fit. Ein Anruf unter 06636-918260 genügt.

Wenn Du selbst schrauben möchtest, findest Du hier ein ein anschauliches Video von BERG, wie die BFR-Nabe (also ohne Schaltung) getauscht wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Immer rein in die Pedale

Darüber hinaus zählt GOKARTWELT-Chef Sven Pedale zu den Verschleißteilen – „so oft, wie die bei häufiger Nutzung getreten wurden“, meint er schmunzelnd.

Richtige Pflege und Wartung – weniger Kosten für Ersatzteile

Wie bereits mehrfach angedeutet, kann man sich einige Ersatzteile sparen, wenn man das Gokart richtig pflegt, trocken abstellt und regelmäßig wartet. Wie Du das Gokart richtig putzt und wartest, liest Du in unseren Experten-Tipps zur richtigen Pflege und Wartung des Gokarts.

Ein großes Thema ist Feuchtigkeit: Wird das Gokart in Benutzung nicht regelmäßig gesäubert und trockengeputzt, rosten Metallteile. Insbesondere beim Antriebsmechanismus mit Lager, Ketten, Nabe und Kettenrädern ist dies fatal. Viele Bestellungen von Ersatzteilen sind auf Schäden durch Korrosion, also Rost, zurückzuführen.

Nach Schlammfahrten ist es wichtig, das Pedal-Gokart zu reinigen, um die Kosten für Ersatzteile niedrig zu halten.
Auf die richtige Pflege kommt es an: Nach Schlammfahrten wie diesem ist es wichtig, das Pedal-Gokart zu reinigen, um die Kosten für Ersatzteile niedrig zu halten.

Wenn’s kracht: Weitere Ersatzteile

Alle weiteren Ersatzteile, die es für die BERG XL-/XXL-Gokarts zu kaufen gibt, sind tatsächlich einem unsachgemäßen Umgang mit dem Gokart geschuldet, sprich: Wenn es gekracht hat. Dazu zählen unter anderem Achsen, Kettenkasten, Kotflügel, Spoiler und weitere Kunststoffteile. Hier stehen wir Dir bei Bedarf und für Rückfragen gerne zur Verfügung.

TIPP: In unserem Spielheld-Shop findest Du nicht nur Ersatzteile für die aktuellen XL- und XXL- Gokarts, sondern auch für große BERG Pedal-Gokarts älteren Jahrgangs. Deshalb ist es wichtig, dass Du bei der Bestellung den genauen Namen des Gokarts, das Baujahr und die Seriennummer vorliegen hast, die Du auf einem Aluminium-Aufkleber am Gokart findest. Bist Du unsicher, ob Du das richtige Ersatzteil gefunden hast, melde Dich bei uns und wir checken gerne für Dich, ob es passt.

Getümmel bei der großen Eröffnung der GOKARTWELT Teststrecke
Sollte es zu einem Crash mit den Pedal-Gokarts kommen, können neben den Verchleißteilen weitere Ersatzteile von Nöten sein. Wir beraten euch gerne.

Spezielle Ersatzteile: Akku und Hochleistungsbremse

Als Ersatzteil gibt es für das XXL E-BFR(-3) Gokart natürlich auch die BERG Lithium-Ionen-Batterie. Diese – so zeigt es die Erfahrung – wird weniger bestellt, weil sie kaputt ist, sondern eher als Zweit-Akku für Vielfahrer verwendet. Die Batterie behält ihren guten Zustand über viele Jahre, wenn sie nach jeder Benutzung aufgeladen wird. Der Batteriesatz muss vor dem Aufladen nicht vollständig leer sein. Vorsicht ist geboten, wenn der Akku leer und nicht aufgeladen ist, denn dann kann es aufgrund der Selbstentladung innerhalb von zwei Monaten zu einer Tiefentladung kommen, die zum Defekt führt.

Ersatzteile: Akku für BERG E-BFR-Pedal-Gokarts
Bei richtiger Handhabung hält der Akku über viel Jahre.

Weniger ein Ersatzteil als eine Möglichkeit, das XL-/XXL-Gokart zu pimpen, ist die Hochleistungsbremse. Mit ihr steigt die Bremskraft über die Handbremse immens.

Bei Fragen zu Gokart-Ersatzteilen einfach melden

Wir lieben Gokarts und alles, was damit zu tun hat – und wollen, dass die BERG Gokarts bestens funktionieren und lange leben. Deshalb stehen wir Dir mit Rat und Tat zur Seite oder übernehmen sogar die Wartung und Reparatur. Melde Dich gerne bei Fragen zu Ersatzteilen unter 06636-918260.

Zum Thema passende Artikel

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Ihre Meinung interessiert uns ...x