Klettergerüst für den Garten: 6 Gründe für die BERG PlayBase

von Daniela Dietz
Veröffentlicht am: Aktualisiert am: 2,2K Aufrufe
Klettergerüst für den Garten

Na, seid Ihr des Winters auch so müde? Wollen wir über ein Klettergerüst für den Garten sprechen? Ich weiß, die Kids könnten gut noch eine oder zwei Runden Schnee vertragen, aber ich sehne mich ehrlich gesagt schon nach dem Frühling. Ich freue mich auf die ersten zarten grünen Blättchen und auf all das Bunte, das blühen will. Und darauf, endlich wieder im Garten rumzuhängen! Auf der Decke zu liegen, zu lesen und den Kids beim Spielen zuzuschauen.

Wir haben uns letztes Jahr das PlayBase Klettergerüst von BERG gegönnt – ich könnte mir kein besseres Klettergerüst für den Garten vorstellen! Die PlayBase, was wie ein Computerspiel klingt, Eure Kids aber von genau diesen weglocken wird, ist in meinen Augen ein ziemlich typisches BERG-Produkt: Hochwertig, elegant, extrem variabel und auf eine jahrelange Nutzung in allen Altersstufen angelegt.

Klettergerüst für den Garten weg vom Handy
Abhängen geht auch so!

Weg vom mobilen Endgerät, hin zum mobilisierenden Turngerät

Alle Altersstufen? Alle! Eure Kinder werden an der PlayBase turnen. Und klettern. Und ihre Kräfte messen. Und schaukeln. Die BERG PlayBase wirkt schlicht und ist dabei so smart durchdacht. Die Kleinen können schaukeln und klettern und spätestens wenn der pubertierende Sohn gemerkt hat, dass er die PlayBase für seine Klimmzüge und Dips nutzen kann, hat auch er Bock, draußen zu sein und seinen Körper zu spüren.

Ein Grundrahmen, unendliche Varianten

Der Grundrahmen der PlayBase ist in zwei verschiedenen Größen erhältlich und hat eine patentierte Rohrverbindung. Was oben elegant und minimalistisch aussieht, ist unter der Erde stabil und bestens verankert durch ein innovatives unterirdisches Rahmendesign: Mit einem minimalen Bodenaushub und ohne Beton schafft Ihr ein stabiles Gerät, an dem problemlos mehrere Kids gleichzeitig turnen können.

Klettergerüst für den Garten variabel
Kletterwand, Nestschaukel, Fitnessgerät – Ihr bestimmt, was Eure PlayBase für Euch und Eure Familie sein soll.

Das PlayBase Klettergerüst altert langsamer als Eure Kinder

Es versteht sich von selbst, dass der Rost sicherlich nicht der Tod eines BERG-Spielgeräts sein kann: Der Rahmen besteht aus galvanisiertem Stahl und hat eine schwarze Pulverbeschichtung zum Schutz vor Korrosion.

Kommen wir zu den Spielarten: Ihr könnt wählen, ob Ihr Sprossen oder ein Reck an den Seiten haben wollt – oder beides. An den Rahmen könnt Ihr eine Schaukel hängen. Oder mehrere, beispielsweise eine Tellerschaukel und eine Nestschaukel. Oder eine Babyschaukel.

Wer lieber hängt, freut sich über Turn-Ringe oder das Holztrapez. Ihr könnt in den Rahmen eine Torwand spannen oder ein Kletternetz. An die Seiten könnt Ihr auch eine Kletterwand montieren und oben drauf einen Basketballkorb. Alle diese Komponenten hat BERG natürlich im Angebot, so dass es keine Montage-Hindernisse oder Kompatibilitätsprobleme geben wird.

Ich gerate wirklich ins Schwärmen bei einem so smarten Konzept. Was eben nicht hässlich den ganzen Garten vollstellt, sondern funktional, nein: multifunktional und dabei auch noch schick ist. Ich finde immer: Die besten Sachen sind die, vor denen man steht und denkt: Wieso ist da vorher noch keiner draufgekommen? Ein derart minimalistisches Design mit so vielen möglichen Spielarten – der Hammer.

Klettergerüst im Garten für die Kids, Sportgerät für die Eltern

Aber auch an die Eltern oder großen Geschwister hat BERG gedacht und bietet Euch einen echten Nutzen. Ihr könnt an das „Spielgerät“ Eurer Kinder eine Klimmzugstange anbringen. Einen Dip Barren. Oder ein Fitnessseil für das Training von Schulter- und Brustbereich. Oder ein Widerstandsband für straffe Beine und Hinterteile. Welches normale Klettergerüst für den Garten kann all das?

Klettergerüst für den Garten
Sport, Spaß, Chillen – alles ist möglich mit der PlayBase von BERG.

Bewegung für Groß und Klein – und dann in der Lounge abhängen

Wenn alle ausgepowert sind, lässt es sich perfekt in der Hängematte chillen, die natürlich auch genau zwischen die beiden Seitenteile gespannt werden kann. Klettergerüste für den Garten gibt es viele: Aber keins kann so viel.

Ich würde sogar fast so weit gehen, dass die PlayBase als Klettergerüst für den Garten sogar interessant ist, wenn man keine Kids hat. Denn allein beim Gedanken an die Sportmöglichkeiten und die Hängematte beginne ich voller Vorfreude zu strahlen. Ich weiß gar nicht, ob ich die PlayBase überhaupt mit meinen Kindern teilen will!

Jetzt bestellen und montieren – im Frühling mit der ganzen Familie genießen

Auf jeden Fall ist jetzt der richtige Moment, wenn auch Ihr über ein Klettergerüst für den Garten nachdenkt. Denn der Boden ist auf jeden Fall schon weich genug für die leichten Aushebe-Arbeiten. Ihr könnt es also jetzt noch in Ruhe bestellen, gemütlich im Garten aufbauen und wenn die ersten warmen Frühlingssonnenstrahlen in Aktion treten, seid Ihr bereit!

Da die meisten Elemente, ob Schaukel oder Kletterwand, mit eine paar Handgriffen montiert sind, lässt sich das Gerüst auch innerhalb der Saison mehrfach verwandeln.

Klingt gut? Dann schaut doch mal in unserem Spielheld-Shop vorbei und bestellt Euch Eure erste Kombination für das PlayBase Klettergerüst. Ich bin mir jedenfalls sicher, dass wir spätestens kommendes Jahr ein paar Elemente ergänzen oder austauschen wollen, um den Kids neue Anreize zu liefern.

Zum Thema passende Artikel

4 6 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Ihre Meinung interessiert uns ...x