Kettcars stehen für Pedal-Gokarts wie Tempo für Papiertaschentuch und Nutella für Nuss-Nougat-Creme.

Doch Kettcar ist Geschichte: Das „mit Pedalen über eine Kette angetriebenes Kinderfahrzeug“ (Duden) der Marke Kettler gibt es aktuell nicht mehr. Aber die Faszination Gokart lebt!

Gibt es Kettcar noch?

Nein, das Original Kettcar® gibt es aktuell nicht, weil seine Produktion mit der Insolvenz der Firmen Kettler Freizeit GmbH und Kettler Plastics GmbH in 2019 eingestellt wurde.

Die Faszination Kettcar

Ok, Kettcar ist offenbar passé, aber der kindliche Traum vom eigenen Flitzer auf vier Rädern ist aktuell wie eh und je. Und in den Tretautos bzw. Pedal-Go-Karts der Marke BERG findet dieser Traum seine Erfüllung. Seit mehr als 30 Jahren. Kinder lieben es! Eltern schwören drauf!

Konstruiert, um aufregende Kindheitserinnerungen zu schaffen. Verbunden mit dem Gefühl von Freiheit, die Welt nach eigenem Antrieb zu er-fahren. Das ist BERG Gokart und das lebt das GOKARTWELT-Team um SPIELHELD-Inhaber Sven Eichhorn. Und jetzt auch im eigenen Magazin!

Gokart fahren – heute wie damals aufregend

Es ist faszinierend: Spricht man Erwachsene auf ihr Pedal-Gokart an, so beginnen die Augen zu leuchten. Und genau so strahlt auch der Nachwuchs, wenn er auf dem Gelände von SPIELHELD in Romrod/Hessen steht. Dort darf er seinen Favoriten unter den BERG Gokarts dann ausgiebig testen und herumflitzen. Bald sogar auf einer extra angelegten Gokart-Teststrecke, der GOKARTWELT. Mama und Papa können das Gefährt derweil in puncto Sicherheit nochmal genau unter die Lupe nehmen. „Und die ist bei BERG Pedal-Gokarts hervorragend“, sagt Geschäftsführer Sven Eichhorn, dem der Sicherheits-Aspekt – auch als Händler für Kindergärten – besonders am Herzen liegt.

Gemeinsam Gokart fahren – zusammen mehr erleben

Geteilte Freude ist doppelte Freude: Und deshalb kann das Kind auf seinem BERG Gokart mit XL/XXL-Rahmen – also auf Basics, Race, Farm und Offroad – auch einen Freund oder eine Freundin auf dem Sozius mitnehmen (Zubehör; keine Standardausstattung). Bis zu 30 Kilogramm ist hier das empfohlene Maximalgewicht. Dabei wollen wir nicht verschweigen, dass die größeren Gokarts natürlich auch für Mama und Papa geeignet sind. Nicht selten verwandeln sich die Erwachsenen in große Kinder, wenn sie erstmal drauf sitzen.

Wer bei gemeinsamen Fahrten eher an einen Kettcar Zweisitzer denkt, ist mit dem robusten BERG Duo Coaster perfekt bedient. Für die ganze Familie gibt’s den Fahrspaß auch als Viersitzer.

Gokart kaufen – die Beratung macht den Unterschied

Du möchtest für den Nachwuchs ein BERG Gokart kaufen, weißt aber nicht so recht, was das Passende ist? Du benötigst Ersatzteile oder Zubehör, hast aber keine Ahnung, was das Richtige ist und wo Du es bekommst? Das Experten-Team von SPIELHELD hilft Dir weiter – telefonisch oder direkt vor Ort. Das kann kein anonymer Onlinekonzern. Wir möchten Dich deshalb inspirieren, lokal zu kaufen – für eine optimale Beratung und für eine nachhaltige Wirtschaft, in der nicht allein der Profit zählt.

Kettcar – das Kult-Gokart – kaufen, geht nicht mehr, aber der Kindheitstraum lebt weiter mit BERG Gokarts. Und das neue Magazin GOKARTWELT liefert dazu den passenden Input mit Tipps und Tricks, Produkt-Tests, Gokart-Events und bewegenden Geschichten.

Jetzt bist Du dran!

Schreibe uns Deine Erfahrung mit Deinem ersten Kettcar. Hast Du noch eins im Keller stehen? Kannst Du Dich erinnern, welches Gefühl Du auf Deinem Kettcar hattest? Welche Geschichte(n) hast Du mit Deinem Kettcar erlebt?

Teile diesen Beitrag

Fragen an den/die Autoren(in)?

Alexandra Hess

Du hast Fragen an den/die Autor(in)? Oder du möchtest dem Artikel etwas ergänzen? Dann los! Wir freuen uns über deine Kommentare und Diskussionsbeiträge. Oder bewerte doch diesen Artikel. Wir freuen uns über deine 5-Sterne-Bewertung:

5 1 vote
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Der Artikel wurde
geschrieben von:

Alexandra Hess

Als ausgebildete Journalistin liebt sie es, mit Worten zu spielen. Durch einfache Worte die richtigen Bilder im Kopf entstehen zu lassen. Mit Emotionen und verständlicher Sprache die richtige Botschaft zu vermitteln. Als Mutter eines Sohnes schreibt Alexandra nicht ganz uneigennützig über Themen rund um das Gokart. Weil sie möchte, dass Kunden mit ihrem Kauf den Erhalt regionaler Strukturen unterstützen. Ihr Lieblings-Hashtag: #BUYLOCAL

Übrigens: Es werden noch weitere Produkttester, Blogger, Youtuber und Influencer (m/w/d) gesucht. Hier findest Du das Bewerbungsformular

Das könnte dich auch interessieren:

0
Uns würde Ihre Meinung interessieren!x
()
x