Gokart fahren – Bei diesen Worten öffnet sich mir sofort eine Erinnerungswelt meiner Kindheit.

Ich war noch nicht einmal in der Schule, da hat mein Papa meinem Bruder und mir jeweils ein Gokart geschenkt – einfach so, ohne besonderen Anlass. Auf einmal standen zwei Gokarts im Hof. Ich denke heute, mein Papa hatte selbst genau so viel Spaß diese auszusuchen, zu kaufen, uns eine Freude zu machen und vor allem an dem Gedanken, dass wir ab sofort unsere Runden im Hof drehen konnten. Und das taten wir von da an unermüdlich.

Nostalgie leben – mit einem Gokart

Heute muss man zum Glück nicht mehr mit dem eigenen Hof – wenn es den denn überhaupt gibt – vorlieb nehmen. Mit einer echten Gokart-Rennstrecke, wie es sie im hessischen Romrod gibt, wird der Spaß am Gokart fahren natürlich um einiges vervielfacht.

Und um diesen Spaß zu erleben, muss man nicht einmal mehr Kind sein. Es reicht, einfach loszulegen und das Gefühl von Freiheit ist sofort wieder da. Und was gibt es Schöneres als sich wieder einmal in die Kindheit hineinzuversetzen, einmal Pause zu machen vom erwachsen sein, eine Auszeit nehmen in unserer hektischen Welt: Einfach Spaß haben!

Gokart fahren – da werden Erinnerungen wach, Das Magazin bietet Gokart-Fahrspaß für jedes Alter.

Heute habe ich selbst Kinder und es wird mir warm ums Herz, wenn ich daran denke, dass auch sie dieses einmalige Gokart-Gefühl einmal erleben. Nicht im Hof, der nun wirklich zu klein ist, aber zum Beispiel auf der Teststrecke in Romod oder einfach nur die Straße entlang.

Und was mich als Mutter besonders freut: Es gibt nicht vieles, was die Kinder so leicht von Tablet, Handy und Co ablenkt.

Einfach mal machen! Gokart fahren steht für Unabhängigkeit.

Worum es mir bei all dem am meisten geht: um das Familienerlebnis. Gokart fahren bringt die Familie zusammen, alle Generationen, alle Geschlechter und alle Charaktere. Wenn alle gemeinsam Spaß haben, dann entsteht Gemeinschaftsgefühl und Zusammenhalt. Und ist nicht genau das etwas, worauf es heutzutage mehr denn je ankommt?

Als Mutter sind mir solche Erlebnisse überaus wichtig. Gokart ist da zwar nur eine von vielen Möglichkeiten, aber ganz bestimmt eine von denen, die mir selbst am meisten Spaß bringen. Ich fühle mich in meine eigene Kindheit zurückversetzt und möchte dieses Gefühl von damals von ganzem Herzen an meine beiden Töchter weitergeben. Ich möchte auch bei ihnen diesen Glanz in den Augen sehen und das Lächeln auf ihren Lippen.

Hast du auch ein ganz besonderes Kindheitserlebnis, dass du mit dem Gokart fahren verbindest? Willst du dich auch wieder zurück träumen in eine unbeschwerte Zeit? Dann stöbere doch am besten jetzt gleich hier auf den Seiten des GokartMagazins, sieh dir unterschiedliche Gokarts an, lasse dich von sagenhaften Strecken begeistern und erlebe ein Stück Nostalgie.

Warum Pedal Gokarts nicht nur was für Kinder sind

Zugegeben denke auch ich, wenn ich das Wort Pedal Gokart höre zunächst an Gokarts für Kindern. Das kommt zum einen daher, dass ich, wie zuvor erwähnt, als Kind selbst ein solches Gokart hatte, zum anderen denke ich aber auch, dass es vielen Erwachsenen so geht. Dabei gibt es Gokarts mit Pedalen in unterschiedlichen Größen und keineswegs nur für Kinder. Wie ist das bei euch? Denkt ihr bei Gokarts ohne Motor auch zuerst an Spaß für Kinder? Oder seid ihr auch als Erwachsene schon einmal mit einem Pedal Gokart gefahren? Schreibt und diskutiert mit mir über die Kommentar-Funktion. Mich würde deine Meinung interessieren.

Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß mit eurer persönlichen Erinnerung und ermuntere euch definitiv diese mal wieder aufzufrischen – egal in welchem Alter ihr gerade seid.

Übrigens: diese Zeilen hatten im Sinn, mich bei euch als neue Texterin für GOKARTWELT vorzustellen. Wenn euch mein erster Beitrag gefallen hat, wäre es als Gradmesser schön, ihr würdet den Beitrag auf den sozialen Medien teile oder kommentiert. Wenn von euch keine anderen Wünsche kommen, werde ich als Nächstes über das BERG Jeep Buzzy Sahara Pedal-Gokart schreiben. Ich habe schon tolle Bilder von Wüstensand und Abenteuer im Kopf.

Habt Spaß!

Eure Wortverdreherin
Nina Schau

 

 

Teile diesen Beitrag

Fragen an den/die Autoren(in)?

Nina Scheu

Du hast Fragen an den/die Autor(in)? Oder du möchtest dem Artikel etwas ergänzen? Dann los! Wir freuen uns über deine Kommentare und Diskussionsbeiträge. Oder bewerte doch diesen Artikel. Wir freuen uns über deine 5-Sterne-Bewertung:

5 2 votes
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Der Artikel wurde
geschrieben von:

Nina Scheu

Nina Scheu hat ihren Magister Artium an der Universität Stuttgart absolviert und ist Mutter von zwei Töchtern. Nach vielen Jahren Werbeagentur-Erfahrung lebt sie zwischenzeitlich in Berlin und schreibt in ihrer Agentur "Die Wortverdreherin" themen- oder branchenspezifischen Beiträge für Kunden. Hier ist es Nina´s Anliegen, mehr Kinder weg vom Fernsehen, Handy und Co, zu mehr Freizeitaktivitäten zu bringen.

Übrigens: Es werden noch weitere Produkttester, Blogger, Youtuber und Influencer (m/w/d) gesucht. Hier findest Du das Bewerbungsformular

Das könnte dich auch interessieren:

0
Uns würde Ihre Meinung interessieren!x
()
x